6. Februar 2015

Valentinstags Jelly-Herzen

||
Auch wenn im Moment alles recht stressig ist, denke ich hin und wieder an meine Familie und meine Freunde. Immerhin sind sie meine größten Supporter, Trostspender und Mitfreuer, wenn die Prüfungszeit gut überstanden ist.

jelly, jelly-hearts, jelly-Herzen, Herz, herzen, hearts, valentinstag, valentine's day, valentine, sweets, naschen, süßigkeit, gummibärli, geschenk, present, überraschung, gift, geschenke aus der küche, blog, xenobiophilia, lifestyleblog

Darum möchte ich mich (nicht nur, weil bald Valentinstag ist, aber der Anlass ist gerade passend) bei diesen Menschen bedanken. Am besten geht das natürlich mit einer kleinen Überraschung.

Jellies werden in Amerika geliebt und häufig verschenkt. Bei uns gibt es sie recht selten zu kaufen und sie sind nicht jedermanns Sache. Abgesehen von der Gelatine, denn diese kann man super-easy durch Agar-Agar ersetzen, mag man die Konsistenz von Wackelpudding - oder eben nicht.

Meine Mama mag sie. Und deswegen wird sie heuer, am 14. Februar, Valentinstags Jelly-Herzen bekommen.

jelly, jelly-hearts, jelly-Herzen, Herz, herzen, hearts, valentinstag, valentine's day, valentine, sweets, naschen, süßigkeit, gummibärli, geschenk, present, überraschung, gift, geschenke aus der küche, blog, xenobiophilia, lifestyleblog
 

Rezept Jelly-Herzen
 
300 ml roten Fruchtsaft
90g Gelatinepulver
ev. 1 Tl Zitronensaft
ev. etwas Kristallzucker
 
1.) Eine ca. 12x16cm große Form mit Backpapier auslegen.
 
2.) Den Fruchtsaft in einem Topf erhitzen, aber nicht zum kochen bringen. Abschmecken und eventuell noch etwas Zitronensaft und Zucker hinzufügen.
 
3.) Gelatinepulver zügig mit einem Schneebesen unterrühren (nicht aufkochen lassen)!
 
4.) Die heiße Flüssigkeit in die Form füllen und eventuelle Bläschen an der Oberfläche mit einem kleinen Löffel abschöpfen, Gelee erkalten lassen.
 
5.) Ist das Jelly ausgekühlt (kann einige Stunden dauern), kann man mit kleinen Herz-Ausstechern die Jellies ausstechen.
 
 
Das Tolle ist, dass man jeden Fruchtsaft verwenden kann, den man gerne mag. Außerdem kann man die heiße Flüssigkeit auch in Formen gießen, dann spart man sich das Ausstechen im Nachhinein. Am besten eignen sich hierzu Silikonformen.

jelly, jelly-hearts, jelly-Herzen, Herz, herzen, hearts, valentinstag, valentine's day, valentine, sweets, naschen, süßigkeit, gummibärli, geschenk, present, überraschung, gift, geschenke aus der küche, blog, xenobiophilia, lifestyleblog

Wollt ihr vielleicht auch ein kleines, superschnelles Törtchen zum Valentinstag verschenken? Dann schaut mal auf Kipferl und Krapferl vorbei, da habe ich letztes Jahr ein leckeres Beerentörtchen gemacht.
 
Am Montag kommt ein neuer Post zum Thema [first aid for students] online und danach bekommt ihr noch eine kleine Valentinstags-Quick-Idee für eure Liebsten!
 
Habt ihr das Wintersemester gut überstanden? Oder stehen bei euch auch noch Prüfungen an?
 


Kommentare: